Sie sind hier: Startseite
Weiter zu: Trockenrasen Flora Fauna Gefährdung Schutz Pflege Modellprojekt Öffentlichkeit Partner
Allgemein: Impressum Disclaimer FÖJ Praktika Sitemap

Startseite

Über Jahrhunderte hinweg wurden die Trockenrasen im Unteren Saaletal mit Schafen und Ziegen beweidet. Die Beweidung erfolgte traditionell in Hütehaltung. Durch diese Nutzungsform entstanden blütenreiche, gebüsch- und baumarme Offenlandschaften, die unsere Kulturlandschaft einst prägten. Auf sehr flachgründigen Standorten oder entlang der Saalehänge entwickelten sich durch diese Bewirtschaftung sehr artenreiche Trockenrasen. Aufgrund sozioökonomischer Veränderungen wurden in der Vergangenheit jedoch viele dieser Flächen aus der Nutzung genommen. Folge waren Vergrasung und eine rasche Zunahme der Gehölzdeckungen im Bereich der aufgelassenen Standorte. Heutzutage sind viele Trockenrasenbestände nur noch kleinflächig und isoliert vorzufinden. Zahlreiche typische Arten sind in der Region ausgestorben oder in ihrem Bestand zumindest gefährdet.

Aufgrund der Gefährdungssituation und der hohen ökologischen Bedeutung gelten Trockenrasen als besonders geschützte Biotope. Viele Standorte befinden sich zudem in europäischen Schutzgebieten und sind damit Bestandteil des Schutzgebietsnetzes „Natura 2000“ gemäß der Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie (FFH-Richtlinie). Einige der typischen Trockenrasengesellschaften sind Lebensraumtypen im Sinne des Anhangs I dieser Richtlinie, deren günstiger Erhaltungszustand zu schützen oder gegebenenfalls wiederherzustellen ist (Art. 3 FFH-Richtlinie).

Vor diesem Hintergrund starteten der BUND Sachsen-Anhalt e.V., das Prof. Hellriegel-Institut e.V. (Bernburg), die Hochschule Anhalt (Bernburg) und das Landschaftsplanungsbüro Salix (Wettin) im April 2006 ein erstes Ziegenbeweidungsprojekt zum Erhalt wertvoller Offenlandgesellschaften, welches über Folgeprojekte weitergeführt und entsprechend neuer Erkenntnisse zum Flächenmanagement angepasst wurde.

Ziel des durch die EU und das Land Sachsen-Anhalt sowie mit Mitteln der Heidehofstiftung geförderten Projektes ist die Wiederherstellung und Pflege von naturschutzfachlich wertvollen Trockenrasenstandorten durch Beweidung mit Ziegen und Schafen in ausgewählten Bereichen des Unteren Saaletals.