Nelbener Grund

Nelbener Grund

Nelbener Grund im Saaletal

Die Beweidungsfläche im Bereich des Nelbener Grundes befindet sich ca. 1 km südwestlich von Könnern auf der östlichen Saaleseite. Sie ist im Naturschutzgebiet „Nelbener Grund und Georgsburg“ und europäischem Schurzgebiet (nach Flora-Fauna-Habitat-Richtlinie) „Saaledurchbruch bei Rothenburg“ gelegen.

Die 8,3 ha große Beweidungsfläche im Saaletal umfasst west- und südwestlich exponierte Steilhänge, mehrere alte Kupferschieferhalden, zahlreiche kleinere Steinbrüche sowie ein tief eingeschnittenes Erosionstal.

Beweidung im Nelbener Grund

Aufgrund der Lage im klimabegünstigten Saaletal und des kleinräumigen Wechsels der Standortsverhältnisse ist die Fläche durch eine sehr artenreiche und bemerkenswerte Flora und Fauna gekennzeichnet. Insbesondere die noch offenen, nicht verbuschten Steilhangbereiche bieten zahlreichen gefährdeten Pflanzen und Tierarten einen wertvollen Lebensraum.

Der seit vielen Jahren eingestellte Kalkabbau und die fehlende Beweidung haben die Hänge jedoch zunehmend verbuschen lassen. Bereits 1986 fand eine erste Entbuschung statt. Im Jahr 2005 wurden in Teilbereichen erneut Entbuschungsmaßnahmen durchgeführt. Da diesen jedoch keine weiteren Pflegemaßnahmen folgten, konnten die Gehölze überwiegend wieder sehr intensiv austreiben. Vor diesem Hintergrund wurde die Ziegenbeweidungsfläche im Nelbener Grund zunächst mit einer Größe von ca. 6 ha im Sommer 2008 eingerichtet.

Ziegen im Bereich eines alten Kalksteinbruches

Nelbener Grund