Gefährdung der Trockenrasen

In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts setzte in der Region wie im gesamten Deutschland ein Rückgang der Schafhaltung ein. Im Zuge von Landwirtschaftsreformen wurden alte Beweidungsrechte abgeschafft und damit die beweideten Flächen reduziert. Zugleich gelangten mit der aufkommenden Dampfschifffahrt zunehmend billige Wollimporte von Übersee nach Europa. Mit Aufhebung der Weiderechte wurden Ziegen vielerorts nur noch im Stall gehalten. Als Folge dieser Entwicklung wurden viele Trockenrasenstandorte wegen mangelnder Rentabilität aus der Nutzung genommen, beginnend auf kleineren und schlechter zugänglichen Flächen.